SV Sachsenkam e.V.

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Sportheim Sachsenkam

Chronik

SV Sachsenkam: Chronik

Da die Chronisten des SV Sachsenkam seit jeher fleißige Schreiber waren und das rege Vereinsleben für nachfolgende Generationen zu Papier brachten, wird es noch einige Zeit dauern bis die gesamte Chronik in digitalisierter Form vorliegt.
Für den Internetauftritt des Sportvereins wurde eine Kurzfassung mit den wichtigsten Eckdaten verfasst. Fehlerhafte Eintragungen bitte der Vorstandschaft melden.

Wegen der Vielzahl der Erfolge wird in der Sparte Judo eine eigene Chronik geführt, nur die herausragenden Ergebnisse sind auch in der Vereins-Chronik aufgeführt.

Bis die gesamte Chronik vollständig hier erscheint kann das Original jederzeit bei Konrad Pfatrisch jun. eingesehen werden.

 

- 1 9 9 0 -

Nach dem Sportlerball muß nun auch die Judo-Gunkl am Reutberg wegen geringer Beteiligung ausfallen.
In der Jahreshauptversammlung geht Vorstand Sepp Mannhart ausführlich auf den geplanten Neubau einer Turnhalle ein, der entgegen den ursprünglichen Absichten nun im Norden an das bestehende Sportheim angebaut werden könnte. Die Gesamtkosten für diese Variante lägen bei 1,1 Millionen DM.
Die zügig durchgeführten Neuwahlen bringen folgende Ergebnisse:

1. Vorstand: Josef Mannhart
2. Vorstand: Franz Weber
Öffentlichkeit: Hans Pfatrisch
Kassier: Michael Hagleitner
Schriftführer: Franz Bien
Spartenleiter Fußball: Bernhard Kröll
Jugendleiter: Johann Messerer
Tischtennis: nicht besetzt
Spartenleiter Judo: Regina Glas
Spartenleiter Ski: Sepp Eggersberger
Damengymnastik: Henny Weber

Adolf Förg wird einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Christoph Lettner wird für seine 16-jährige Tätigkeit als Judo Übungsleiter und Franz Weber für seine 10-jährige Tätigkeit als 2. Vorstand geehrt.
Hans Bernlochner wird nach 15-jähriger Tätigkeit als Übungsleiter der Sparte Ski verabschiedet.

Erst am letzten Spieltag können die Fußballer ihre Zugehörigkeit in der
B-Klasse sichern.
Anni Käsbauer erzielt am 14. Oktober das 100. Tor der Damenmannschaft seit ihrer Gründung!

Während der Fußball WM in Italien wird beim „Weitl“ im Stall eine Großleinwand aufgestellt und vor dem Haus steht „Ciao“, das WM-Maskotchen, das von Benedikt Huß gebaut wurde. Das „WM-Studio“ wird auch von Besuchern aus der umliegenden Gegend stark frequentiert und es wird, sehr zum Leidwesen der Nachbarn, oft bis in den nächsten Morgen gefeiert.

Vom 3. bis 5. August fährt der SVS mit ca. 60 Personen nach St. Michael in Kärnten. Die 1. Mannschaft muß sich für ein Freundschaftsspiel die Dressen der Damen leihen, die eigenen wurden zuhause vergessen. In den bereits „warmgespielten“ Dressen ist es für die Mädchen ein leichtes den 2. Platz beim Turnier mit 5 Mannschaften zu erreichen. Unser „Präsident“ Judy Mannhart gewinnt in souveräner Manier das Elfmeter-Turnier (in Haferlschuhen). Montagmorgen um 5 Uhr trudelt man wieder in Sachsenkam ein.

Hier bitte die Chronik eines Jahres zur Anzeige auswählen:

Vorwort | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Jahre in der Chronik: 45


Zum Download: Chronik (pdf-Datei, 232 KB)

Besucher/Visits seit 04/08:
Counter SVS
Bayerischer Landes Sportverband

© 2008 - 2017 SV Sachsenkam    |    Aktualisiert: 25. Feb. 2010