SV Sachsenkam e.V.

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Sportheim Sachsenkam

Chronik

SV Sachsenkam: Chronik

Da die Chronisten des SV Sachsenkam seit jeher fleißige Schreiber waren und das rege Vereinsleben für nachfolgende Generationen zu Papier brachten, wird es noch einige Zeit dauern bis die gesamte Chronik in digitalisierter Form vorliegt.
Für den Internetauftritt des Sportvereins wurde eine Kurzfassung mit den wichtigsten Eckdaten verfasst. Fehlerhafte Eintragungen bitte der Vorstandschaft melden.

Wegen der Vielzahl der Erfolge wird in der Sparte Judo eine eigene Chronik geführt, nur die herausragenden Ergebnisse sind auch in der Vereins-Chronik aufgeführt.

Bis die gesamte Chronik vollständig hier erscheint kann das Original jederzeit bei Konrad Pfatrisch jun. eingesehen werden.

 

- 1 9 9 5 -

Die „SAU-AKTIE“ fand heuer am 21. Januar statt.

Vereinsmeister Riesentorlauf am 22. Januar am Reiserlift:
Jugend weibl.: Pöll Christine
Jugend männl.: Lettner Toni
Frauen: Wiedemann Daniela
Männer: Jahnel Peter
126 Teilnehmer!

Bernhard Kröll organisierte vom 13.-15. Januar einen Skiausflug ins Sarntal nach Südtirol. 30 Männer und Frauen nutzten dieses Wochenende nicht nur zum Skifahren, auch der Durst wurde täglich größer. Vor allem die jungen Damen hatten nach dem nachmittäglichen Einkehrschwung erhebliche Schwierigkeiten wieder in die Skibindung zu finden. Gern dabei geholfen hat da natürlich der Chronist.
Sepp Eggersberger belegte beim König-Ludwig- und dem Walchseelauf jeweils den 2. Platz.

Beim Dorfschießen wurde dieses Jahr nur der 5. Rang belegt. Mögliche Ursache für den hinteren Platz:
Unter den 10 gewerteten befand sich kein Schütze der in Sachsenkam wohnt. Die Einheimischen treffen halt doch besser als die Auswärtigen!!

Neuer Trainer der Fußballer in der Saison 95/96 ist Michael Waidhauser aus Sachsenkam.

Die jährliche Jahreshauptversammlung am 18. Februar fand turnusgemäß im Gasthof Neuwirt statt. Hauptpunkt war natürlich die geplante Einweihungsfeier der neuen Turnhalle. Bürgermeister Max Gast sprach den Sportlern ein großes Lob aus: „Sie haben mit ihrem Einsatz die Gemeinde nicht im Stich gelassen!“

Am 21. Mai 1995 war es endlich soweit. Die neue Einfachturnhalle des SVS wurde mit kirchlichem und weltlichem Segen eingeweiht. Seit im Juni 1988 die ersten Entwürfe für einen südlichen Anbau – noch unter Ehrenvorstand Adi Förg – angefertigt wurden sind knapp 7 Jahre vergangen.
Die örtlichen Vereine waren unter den Klängen der Sachsenkamer Musikkapelle zum neuen Friedhof gezogen, um dort, unter freiem Himmel zusammen mit Dekan Josef Zimmermann einen Festgottesdienst zu feiern, der vom Männergesangsverein stilvoll mitgestaltet wurde. Der Dekan erbat den Segen Gottes für die Sportler und die Sporthalle und wünschte allen, die in dem Bauwerk ihren Sport ausüben, dass sie vor Unfällen verschont bleiben.
Bürgermeister Max Gast, der eingangs eine ganze Reihe von Ehrengästen, darunter Landrat Huber und viele Bürgermeisterkollegen begrüßt hatte, verheimlichte in seiner Rede nicht, dass die Gemeinde an die absolute Grenze ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit gegangen sei.
Es hatte sich herauskristallisiert, dass auch der Schützenverein eine neue Bleibe suchte. Den Ausschlag für eine positive Entscheidung des Gemeinderates habe schließlich die Zusage des Sportvereins gegeben,
sich an Baukosten mit 150.000 DM zu beteiligen und 250.000 DM an Eigenleistung zu erbringen. Diese Versprechen wurden eingehalten, lobte das
Gemeindeoberhaupt und bedankte sich bei allen 182 freiwilligen Helfern
Die knapp 10.000 Arbeitsstunden in das Bauwerk investiert haben. Dass die neue Sporthalle so günstig errichtet werden konnte sei auch der Verdienst von Planer Martin Englert der mit 1,88 Millionen DM Baukosten die bayernweit kostengünstigste Sporthalle errichtet habe.
Das Max Gast auch ein sportlicher Bürgermeister ist, bewies er nach seiner Ansprache als er einen Basketball unter dem Beifall der Gäste gekonnt in den Korb lupfte.
Das Programm wurde mit Judo-Vorführungen, Damen Fußball und Gymnastikvorführungen abgerundet.

Einige Überschriften aus den regionalen und überregionalen Zeitungen:

„Ein Volltreffer für die Vereine Sachsenkams“

„Stolz auf das Gemeinschaftswerk“

„Dörflicher Zusammenhalt ermöglicht die Finanzierung“

„Einweihung des Jahrhundertbauwerks Sporthalle“

Hier bitte die Chronik eines Jahres zur Anzeige auswählen:

Vorwort | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Jahre in der Chronik: 45


Zum Download: Chronik (pdf-Datei, 232 KB)

Besucher/Visits seit 04/08:
Counter SVS
Bayerischer Landes Sportverband

© 2008 - 2017 SV Sachsenkam    |    Aktualisiert: 25. Feb. 2010