SV Sachsenkam e.V.

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Sportheim Sachsenkam

Chronik

SV Sachsenkam: Chronik

Da die Chronisten des SV Sachsenkam seit jeher fleißige Schreiber waren und das rege Vereinsleben für nachfolgende Generationen zu Papier brachten, wird es noch einige Zeit dauern bis die gesamte Chronik in digitalisierter Form vorliegt.
Für den Internetauftritt des Sportvereins wurde eine Kurzfassung mit den wichtigsten Eckdaten verfasst. Fehlerhafte Eintragungen bitte der Vorstandschaft melden.

Wegen der Vielzahl der Erfolge wird in der Sparte Judo eine eigene Chronik geführt, nur die herausragenden Ergebnisse sind auch in der Vereins-Chronik aufgeführt.

Bis die gesamte Chronik vollständig hier erscheint kann das Original jederzeit bei Konrad Pfatrisch jun. eingesehen werden.

 

- 2 0 1 0 -

Mit dem Skiausflug ins Sarntal und dem Franz Weber Gedächtnis-Eisstockturnier begann das neue Jahr für den SV Sachsenkam.

Bei starkem Schneefall wurde der Riesentorlauf in der Jachenau ausgetragen.
Von 63 gestarteten Teilnehmern kamen 61 in das Ziel.
Bestzeiten:
Schüler weiblich: Kröll Vreni
Schüler männlich: Maurus Benedikt
Jugend weiblich: Liebhart Antonia (Tagesbestzeit weiblich)
Jugend männlich: Haberl Peter
Damen: Huß Marion
Herren: Motzet Rudi (Tagesbestzeit männlich)
Snowboard Damen: Reiter Franziska
Snowboard Herren: Pfatrisch Martin

Zum ersten Mal fand der Langlaufwettbewerb direkt am Sportheim statt. Zuschauerfreundlich verlief die Rundstrecke über den Sportplatz und den südlich davon angrenzenden Hügel. Strahlender Sonnenschein lockte viele Zuschauer und 33 Athleten zur Clubmeisterschaft.
Ergebnisse:
Schüler weiblich: Reiter Carolin
Schüler männlich: Reiter Bernhard
Jugend weiblich: Heim Thea (Tagesbestzeit weiblich)
Jugend männlich: Haberl Peter
Damen: Förg Gabi
Herren: Pfatrisch Johann (Tagesbestzeit männlich)

Da in den letzten Jahren das Interesse an der Jahreshauptversammlung vor allem bei anstehenden Neuwahlen stark nachgelassen hatte wurde in diesem Jahr jedes der derzeit 820 Mitglieder schriftlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Aktion war ein voller Erfolg. 103 Wahlberechtigte kamen am 20. Februar in die dafür vorbereitete große Turnhalle. Auch dies ein Novum in der Vereinsgeschichte.

Nach Begrüßung durch den Vorstand und Totengedenken wurde vom scheidenden Kassier Michael Hagleitner der Kassenbericht vorgetragen.
Kassenstand:
01.01.09 39270,29 Euro
31.12.09 41884,78 Euro
Kassenprüfer: Markus Philipski und Sebastian Eichner
Der Überschuss wird zum Teil für die Erneuerung des Flutlichtes am Ausweichplatz verwendet.

Nach Ehrung der langjährigen Mitglieder trugen die Spartenleiter ihre Berichte vor.
Sparte Ski, Peter Jahnel:
Wegen zu geringem Interesse gab es keine Skigymnastik für Kinder.

Sparte Tischtennis, Martin Haberl:
einmal in der Woche ca. 5-10 Spieler ab 40 Jahren aufwärts.
15 Teilnehmer bei der Meisterschaft.
1. Martin Haberl; 2. Christian Schulze; 3. Peter Haberl

Sparte Damengymnastik, Henny Weber:
Gute Beteiligung und viel Spaß bei den Damen.

Fußball Damen, Rupert Gantner:
In der Saison 09/10 spielt man in der BFV-Runde mit. Zur Winterpause belegt man derzeit einen guten 5. Platz.

Fußball Herren, Michael Waidhauser:
Hauptsächlich der guten Trainingsbeteiligung unter Coach Michael Krakowiak ist der derzeitige 3. Platz der ersten Mannschaft geschuldet. Als Neuzugang in der Winterpause kommt Michael Kunze aus Hartpenning.
Die Reserve mit Anderl Baier als Coach steht auf einem guten 6. Platz.

Jugendfußball, Sepp Eberl:
Nach den Berichten über die einzelnen Jugendmannschaften weist der Sepp wieder auf die Probleme bei der Besetzung von Trainern und Betreuer beim Jugendfußball hin. Einige wenige kümmern sich beim SVS um ca. 100 Jugendliche, es wird immer schwieriger Leute für dieses Ehrenamt zu bekommen.

Judo, Andreas Lettner:
Aus den vielen Erfolgen, die in der Judo-Chronik nachzulesen sind, stach vor allem der Deutsche Mannschaftsmeistertitel von Toni Lettner hervor, den er mit dem TSV Abensberg errang.

Die anschließenden Neuwahlen mit Bürgermeister Hans Schneil als Wahlleiter brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorstand: Oskar Wacker
2. Vorstand: Fritz Kropius
Schriftführer: Georg Pfatrisch jun. (für Andreas Gams)
Kassier: Stefan Pfatrisch (für Michael Hagleitner)
Fußball: Michael Waidhauser
Fußballjugend: Josef Eberl
Judo: Andreas Lettner
Ski: Peter Jahnel
Tischtennis: Komm. durch den Vorstand (für Martin Haberl)
Damengymnastik: Henny Weber
Öffentlichkeitsarbeit: Karin Walter

Im Anschluss an die Wahlen wurden Henny Weber und Mike Hagleitner für Jahrzehntelanges mitwirken in der Vorstandschaft des SVS geehrt.

Wünsche und Anträge gab es keine und so bedankte sich Bürgermeister Hans Schneil in seiner abschließenden Rede bei allen aktiven Mitgliedern des SVS für ihr ehrenamtliches Engagement das so wichtig für das ganze Dorfleben ist.

Am 10 Juli fand heuer die Jubiläumsausgabe des Sachsenkamer Dorflaufes statt. Bereits zum zehnten Mal richtete die „Leichtathletik-Sparte“ des SVS unter Federführung von Martin und Birgit Haberl sowie Joachim und Angelika Heim diese Laufveranstaltung im Rahmen der Raiffeisen Oberland-Challenge aus.
Die tropischen Temperaturen hielten in diesem Jahr wohl einige Läufer von den Strapazen ab. Dennoch waren 370 Teilnehmer am Start.
Da der Dorflauf im Laufe der Jahre immer mehr Spitzenläufer aus dem ganzen Oberland anzog wurde in diesem Jahr zum ersten Mal eine Hobby-Wertung für nicht so ambitionierte Läufer angeboten. Zusätzlich wurden die Läufer des SVS in einer sogenannten Dorfmeisterschaft gewertet.
Stockerlplätze Dorfmeisterschaft:
Damen 4600m:
1. Huß Marion
2. Kumpmann Mareike
3. Baumgartner Emmi

Herren 4600m:
1. Haushofer Uli
2. Waldmann Xaver
3. Kronwitter Andreas

In der Abschlusstabelle der abgelaufenen Saison 2009/2010 belegte die erste Herrenmannschaft der Fußballer einen guten 5. Platz.
Die Reservemannschaft kam auf den 7. Platz.

Zum ersten Sommerfest des SVS luden die Fußballer in diesem Sommer ein. Hinter der Turnhalle wurde ein kleineres Bierzelt aufgestellt, die Bar befand sich im Geräteschuppen. Zur Unterhaltung spielten am Freitag die einheimischen Reitbergers und die in unserer Umgebung sehr bekannten Oachebrothers. Am Samstag fand dann das Kleinfeldturnier statt. Sieger unter 16 Mannschaften wurde wie im letzten Jahr die Mannschaft Namsanahui. Abends spielten die Bekannten Zoaddendrazzer. Zum Ausklang am Sonntag gab es Fußballspiel der Kinder, im Zelt spielte die Sachsenkamer Blasmusik.
Für das erste Fest dieser Art am Sportplatz war der Besuch zufriedenstellend.

Für eine neue Flutlichtanlage am Ausweichplatz wurde in den letzten Monaten fleißig gesammelt. Bei diversen Veranstaltungen am Sportplatz ging eine Kasse in Form eines Flutlichtes herum. Am Ende kamen knappe 800,- Euro zusammen. Im Internet fand man eine gebrauchte Anlage, die dann mit viel Eigenleistung am Ausweichplatz an der Bundestraße aufgestellt wurde. Die bisherigen „Funzeln“ hatten mehr Schatten als Licht auf den Platz geworfen.

Wie immer beendeten das Verkaufen der Adventskränze und die Weihnachtsfeier das Jahr beim SV Sachsenkam.

Hier bitte die Chronik eines Jahres zur Anzeige auswählen:

Vorwort | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Jahre in der Chronik: 45


Zum Download: Chronik (pdf-Datei, 232 KB)

Besucher/Visits seit 04/08:
Counter SVS
Bayerischer Landes Sportverband

© 2008 - 2017 SV Sachsenkam    |    Aktualisiert: 25. Feb. 2010